Kategorien-Archiv Berichte

VonAndreas Armbruster

Person ins Wasser gefallen

Am 17.07. um 03:43 Uhr wurden die Feuerwehren aus Kirchentellinsfurt und Tübingen alarmiert, da laut Augenzeuge eine Person von der B27-Brücke in den Neckar gefallen/gesprungen ist.

weiterlesen

VonPatrick Schuparra

Hauptversammlung 2022

Am Abend des 25. Juni 2022 fand die diesjährige Hauptversammlung der Feuerwehr Kirchentellinsfurt über das Berichtsjahr 2021 in der Richard-Wolf-Halle statt. Nach einer reduzierten Personenanzahl im Vorjahr, waren dieses Jahr wieder alle Abteilungen und (Ehren-) Gäste an der Hauptversammlung vertreten.

weiterlesen

VonPatrick Schuparra

Erhöhte Brandgefahr durch Li.-Ionen-Akkus – Rauchmeldertag am 13. Mai

Am Freitag, den 13. Mai ist wieder bundesweiter Rauchmeldertag. Die Initiative Rauchmelder retten Leben“ nimmt diesen Tag zum Anlass, um mit neuer Landingpage und Video auf die erhöhte Brandgefahr durch LithiumIonenAkkus im Haushalt hinzuweisen. Ob Notebook, Smartphone oder Spielgeräte wie HoverBoards in immer mehr Alltagsgegenständen stecken die brandgefährlichen LithiumIonenAkkus. Sie versorgen Motoren oder Geräte mit Strom und sind immer öfter Ursache gefährlicher Brände im eigenen Zuhause.
weiterlesen

VonAndreas Armbruster

Holzstapel-Brandstifterin gefasst

Aktuelle Meldung vom 04. Mai:

Die mutmaßliche Brandstifterin, eine 51-jährige aus dem Kreis Esslingen, wurde von der Polizei gefasst. Sie sitzt aktuell in Untersuchungshaft.

weiterlesen

VonAndreas Armbruster

Schwan auf Baggersee fest gefroren

Zu einem etwas ungewöhnlichen Einsatz wurde die Feuerwehr am 13. Januar 2022 gegen 15 Uhr gerufen.
Der Anrufer berichtete der Leistelle von einem Schwan, welcher sich auf dem Baggersee befindet und nicht mehr weiter bewegt.
weiterlesen

VonPatrick Schuparra

Ausfall der Notrufnummern 110 und 112 in mehreren Bundesländern

Am frühen Morgen des 11. November 2021 kam es in mehreren Bundesländern zu einem flächendeckenden Ausfall der Notrufnummern 110 und 112. Des Weiteren waren mehrere Mobilfunknetzbetreiber von einer Störung des Mobilfunknetzes betroffen. Aus diesem Grund wurde im Landkreis Tübingen die Besetzung sämtlicher Feuerwehrhäuser angeordnet. weiterlesen

VonPatrick Schuparra

Transport von Hilfsgütern in die Krisenregion Altenahr

Die furchtbare Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz im Juli dieses Jahres hat weltweit für mediale Aufmerksamkeit gesorgt. Besonders heftig getroffen hat es den Landkreis Ahrweiler – hier verlieren über 130 Menschen ihr Leben, unzählige Menschen verlieren Angehörige und Viele stehen ohne zu Hause und Obdach da.

weiterlesen

VonAndreas Armbruster

Kinderferienprogramm 2021

Am 07.08.2021 fand endlich wieder das Kinderferienprogramm der Feuerwehr, nach einjähriger Corona-Pause, statt. Leider spielte das Wetter nicht ganz so mit, wie wir das aus den letzten Jahren eigentlich immer gewohnt waren. Aber dies tat dem Spaß, der an diesem Tag definitiv im Vordergrund steht, keinerlei Abbruch. weiterlesen

VonAndreas Armbruster

Hauptversammlung 2021

Die Hauptversammlung über das Berichtsjahr 2020 fand am Samstag, den 17. Juli 2021 in der Richard-Wolf-Halle statt. Üblicherweise liegt der Termin immer im Januar – aufgrund der noch immer andauernden Pandemie-Lage fand die Hauptversammlung zu einem späteren Zeitpunkt, in anderer Umgebung und mit reduzierter Personenzahl statt. weiterlesen

VonPatrick Schuparra

Hochwasser-Einsatz am Montag, 28.06.2021 – schwere Unwetter treffen Kirchentellinsfurt erneut

Der letzte große Einsatz (Hagel-Unwetter) lag noch keine volle Woche zurück – schon stand uns die nächste Großschadenslage ins Haus: Am Abend des 28.06.2021 zogen erneut schwere Gewitter mit Hagel und extremen Regenfällen über den Landkreis Tübingen hinweg. Dieses Mal besonders betroffen waren die Städte und Gemeinden im Steinlachtal (Mössingen, Nehren, Gomaringen und Ofterdingen), die Härten-Gemeinden und auch Kirchentellinsfurt sollte wiederholt nicht verschont bleiben. Bereits am Montagvormittag gab der DWD für weite Teile des Südwestens in Deutschland eine Vorabinformationen heraus. Je fortgeschrittener der Tag, desto detaillierter und ortsbezogener wurden die amtlichen Wetterwarnungen: „Extrem heftiger Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 50 l/m² und 70 l/m² pro Stunde, schwere Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 100 km/h und Hagel mit Korngrößen um 4 cm.“ Zum frühen Abend war es dann auch soweit – Warnstufe „Violett“ wurde offiziell vom DWD bestätigt und das Unwetter traf Kirchentellinsfurt mit voller Wucht.

weiterlesen